In den Hauskonzerten, die ohne Eintrittsgeld stattfinden, spielen sowohl Amateure (darunter mehrere Kinder) als auch Musikstudierende und professionale Musiker mit. Die meisten vorgetragenen Stücke dauern nicht mehr als etwa zehn Minuten. Seit dem ersten Konzert im Jahre 1996 (damals noch in Beucha) hat es schon 95 Konzerte gegeben.

Ende 2021


Obwohl wir wegen der Notsituation in den Krankenhäuser unser letztes Hauskonzert im Jahre 2021 kurzfristig absagen mussten, blicken wir auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Zwischen Juni und Oktober haben wir zwei Hauskonzerte, zwei große musikalische Hoffeste, drei Klavierabende und drei weitere professionale Konzerte (eins davon mit einem großen Orchester) veranstaltet. Alles, was ohne Klavier gespielt werden konnte, wurde auf dem Hof unterhalb von zwei großen Sonnensegeln vorgetragen.
Die neue Dauerausstellung „LandKultur“ wurde während der Veranstaltungen und auch zu anderen Zeiten besucht. Zwei heimatkundliche „Expertencafés“ nahmen Bezug auf einzelne Objektgruppen in dieser Ausstellung: Eine bezog sich auf die Schafzucht, eine andere auf die Geschichte von Milch und Milchprodukten. Hinzu kamen drei Kunstausstellungen: zwei von dem in Polenz geborenen Maler Eberhardt Purrucker (1927-2019) und eine des in Wurzen lebenden Malers Hans-Peter Hund.
Wir wissen noch nicht, wann wir mit unseren Aktivitäten auf dem Dreiseithof werden fortfahren dürfen. Aber wir sind schon dabei, Konzerte, Hoffeste und heimatkundliche Veranstaltungen für den Frühling und den Sommer 2022 zu planen.