In den Hauskonzerten, die ohne Eintrittsgeld stattfinden, spielen sowohl Amateure (darunter mehrere Kinder) als auch Musikstudierende und professionale Musiker mit. Die meisten vorgetragenen Stücke dauern nicht mehr als etwa zehn Minuten. Seit dem ersten Konzert im Jahre 1996 (damals noch in Beucha) hat es schon 95 Konzerte gegeben.

Liebe Musikfreunde,

krankheitsbedingt müssen wir unser für diesen Samstag (6. Jan.) geplante 136. Hauskonzert um eine Woche verschieben.

Das Konzert findet also am Samstag, dem 13. Januar um 15 Uhr statt.

Wir haben ein schönes Programm mit Werken von Clementi, Dvorák, Haydn, Hindemith, Naumann, Schubert und Singelée.